Finanzlexikon

Mietspiegel in Deutschland

In Deutschlands Großstädten steigen die Mieten unaufhörlich. Wer sich eine Bleibe mieten möchte, egal ob Appartement, in einer WG, einer 2,5 Zimmer-Wohnung oder einem Häuschen – wer zur Miete wohnt weiß mitunter gar nicht, ob die zu zahlende Miete trotz allgemeiner gestiegener Mietpreise, nicht trotzdem empfindlich zu hoch ist. Ein Blick in die örtlichen Mietspiegel kann da Klarheit verschaffen. Gerade Menschen in besonderen Lebenslagen sind auf günstige und reelle Mietpreise angewiesen. Ein Student muss genauso auf die Miete achten, wie eine Familie mit Kindern und niedrigem Einkommen. Auch ältere Menschen mit einer “kleinen Rente” können sich nur eine Wohnung mit einer günstigen Miete leisten.

Mieten vergleichen mit dem Mietspiegel

Foto: vege-Fotolia.com

Mietspiegel liegen zumeist in jeder Gemeinde und Stadt aus und werden im Internet als PDF zum Download bereitgestellt. Diese geben den durchschnittlichen Mietpreis wieder, der für die betreffenden Gemeinden oder Städte ortsüblich ist. Gestaffelt ist der maßgebende örtliche Mietspiegel nach Regionen, nach Baujahr und Ausstattung der Mietobjekte bzw. Immobilien. Ein Mietshaus im Jahre 1920 erbaut, mit nachträglichen Modernisierungen für Mietstandards (Iso-Fenster, Badewanne oder Dusche, WC und Zentralheizung), liegt naturgemäß generell im Mietenvergleich oft unter dem Mietpreis einer Neubauwohnung mit Balkon oder Terrasse, Gäste-WC und Fahrstuhl. Mietwohnungen die zum Beispiel mit echtem Parkettboden oder Einbauschränken können bis zu 15 % höher im Mietwert sein.
Auch spielt die örtliche Lage der Immobilie bzw. des Mietobjektes eine tragende Rolle. Ein Mietobjekt am Randgebiet einer Stadt, bedingt in der Regel eine preisgünstigere Miete, als im Zentrum der Stadt, wo alle Annehmlichkeiten des Alltags vor der Tür liegen (Kindergärten, Schulen, Einkaufs- und Erholungsmöglichkeiten).

Mieten steigen und fallen mit der Konjunktur

Allgemein betrachtet liegen die Mietpreise in Großstädten deutlich höher, als in Mittel- oder Kleinstädten. Am niedrigsten sind die Preise in abgelegenen kleinen Dörfern. Auch die wirtschaftliche Infrastruktur beeinflusst oftmals die Mieten. In Regionen ohne nennenswerte Industrie sind die Mieten ebenfalls oft niedriger, als in sogenannten industriellen Ballungsgebieten. Dort, wo es viel Arbeit und Jobs gibt, steigen oftmals die Mieten in kürzester Zeit, wenn die Wirtschaft boomt. In Regionen dahingegen, wo viele junge Menschen konjunkturbedingt abwandern, fallen die Mieten entsprechend in den Keller. Laut durchgeführter Studien gehören zum Beispiel die Städte München, Köln oder auch Stuttgart zu den Regionen mit den teuersten Mieten Deutschlands.

Wohnung mieten in Düren

Sie möchten eine Wohnung in Düren mieten? Dann empfiehlt es sich, ebenfalls einen Blick in den örtlichen Mietspiegel zu werfen. Je nach Stadtteil unterscheiden sich die Mietpreise trotz gleicher Wohnqualität erheblich. Der Gutachterausschuss der Stadt Düren ermittelt den Wert von bebauten und unbebauten Immobilien und erstellt des Weiteren den örtlichen Mietspiegel. Die Stadt Düren verfügt gerade im Stadtkern über viele beachtenswerte Bauten aus den 50er Jahren. Es wird verschärft darauf geachtet, dass sich Neubauten an das gegebene Umfeld anpassen. So ist es durchaus möglich, dass die Mieten für Altbauten höher liegen als andernorts gleichen Baujahrs. In Düren selbst gibt es durchaus Altbau-Immobilien die im Mietwert einer Neubauwohnung gleichzusetzen sind. Andersherum betrachtet, also auch Neubauwohnungen, die so preisgünstig sind wie eine einfach ausgestattete Altbauwohnung.

Düren ist eine familien- und kinderfreundliche Stadt

Düren ist äußerst familien- und kinderfreundlich. So verwundert es nicht, dass Sie, wenn Sie auf Wohnungssuche für sich und Ihre Familie sind, schnell eine passende Wohnung finden werden (zum Beispiel mit Kinderzimmer). Gerade im Stadtzentrum sind Kindergärten und Ganztagesbetreuungsstätten keine Mangelware. So werden Sie sich auch in einer günstigen Wohnung entsprechend wohlfühlen und die Annehmlichkeiten der örtlichen Lage genießen können. Für die gezielte Suche können Sie sich an Maklerbüros, Wohnbaugenossenschaften, Hausverwaltungen und Wohnungsbauunternehmen wenden oder auch im Internet auf verschiedenen Portalen mit Wohnungsangeboten umsehen. Für sozial schwache Bürger hält die Stadt Düren eine interne Wohnungs-Vermittlung für bezahlbare Wohnungen bereit. Wer dringend eine Wohnung benötigt, die im Rahmen staatlicher Unterstützungen und Zuschüssen bezahlbar oder besser gesagt “angemessen” ist, kann sich an die Stadt Düren wenden und erfährt dort hilfreiche Unterstützungen, eben durch die stadteigene Wohnungsvermittlung. Gerade auch in diesen Fällen wird der örtliche Mietpreisvergleich des Gutachterausschusses der Stadt Düren zur Vermittlung von Sozialwohnungen herangezogen.